Hilfe zur Selbsthilfe

 

“Gib einem Menschen einen Fisch und er ist satt für einen Tag; lehre ihn Fischen und er wird nie wieder hungern.”
aus China

 

Auch in Namibia gibt es Landflucht – verständlicherweise.

In Hoachanas zu leben und Geld für den Lebensunterhalt zu verdienen ist nahezu unmöglich. Es gibt kaum Arbeitsplätze. So leben die meisten Menschen von der Staatsrente, die den Pensionären ab 60 gezahlt wird: ca. 45 Euro monatlich. Dazu erzielen einige ein Einkommen durch die Tiere (Ziegen, Schafe, wenige Rinder), die auf Farmland rund um Hoachanas weiden. Wenige finden zeitweise Arbeit auf den umliegenden Privatfarmen oder Lodges.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen wir Menschen aus Hoachanas bei ihrem Wunsch durch ihrer Hände Arbeit Geld zu verdienen, um unabhängig und selbstbestimmt leben zu können ohne gezwungen zu sein, aus Hoachanas wegzuziehen.