Stickereiprojekt

Junge und ältere Frauen stellen verschiedene Stickereiprodukte her, die sie an Touristen in Hoachanas und den umliegenden Lodges verkaufen. Der Gewinn bleibt zu 100% bei denen, die in Hoachanas das “Embroidery Project” betreiben.

Durch den Hoachanas Children Fund wurden drei Nähmaschinen gekauft, dazu Stoff, aus dem die ersten Produkte hergestellt wurden. Im Angebot sind zur Zeit Tischdecken und Sets, Servietten, Taschen in verschiedenen Größen, Geschirrtücher, Topflappen, Schürzen und Kissenbezüge. Außerdem gestalten sie Postkarten mit Stickereien und nähen kleine “Engel für Hoachanas”.

Die Frauen müssen mit großen Problemen kämpfen: Den Stoff müssen sie teuer im Einzelhandel in Windhoek einkaufen. Der Transport dorthin, Einkauf und Rückkehr kostet Zeit (Tage) und Geld. Zudem müssen sie den Stoff einkaufen, der vorhanden ist und können nicht den nehmen, den sie eigentlich wollen. Immer wieder fällt in Hoachanas der Strom aus, dann können sie nicht nähen. Der Sand der Kalahari dringt in alle Ritzen und die Stickereien werden – obwohl gewaschen und gebügelt – schnell wieder schmutzig.