So werden die “Proud Nama Footprints” in Deutschland auftreten

In “Springbok-Kostümen” wenn sie Lieder aus ganz alten Zeiten singen und dazu tanzen, in “Traditioneller Kleidung”, wenn sie in Liedern und Tänzen aus dem nächsten Zeitabschnitt erzählen und sie tragen “Fashion”, wenn sie heutige Lieder vortragen. Auf alle Fälle sind sie schon voller Vorfreude!

PNF SpringbokPNF TraditionalPNF Fashion

So viele “Namcol – students” gab es noch nie in Hoachanas!

Die Erkenntnis, dass Bildung und ein Schulabschluss für das weitere Leben wichtig sind, ist immer mehr jungen Leuten in Hoachanas klar. So haben viele beim HCF nachgefragt, ob sie die Gebühren des Fernlehrgangs “Namcol” bezahlt bekommen. Sie wollen so den Schulabschluss der 10. oder 12. Klasse nachholen. Diese Chance darf man ihnen nicht verwehren!

2017 Namcol 4Diese jungen Leute haben sich ein oder zwei Fächer ausgewählt, in denen sie am Jahresende eine Prüfung schreiben wollen, um den Schulabschluss der 10. Klasse zu erhalten.

2017 Namcol 5Und sie wollen den Schulabschluss der 12. Klasse nachholen.

Die jungen Leute haben sich selbst organisiert und strikte Regeln gegeben. Sie haben Arbeitsgruppen gebildet und wollen sich in den verschiedenen Arbeitsgruppen jeden Morgen um 7:40 Uhr treffen und bis 11:00 lernen. Dabei wollen die 12. Klass-Schüler denen der 10. Klasse helfen. Danach werden sie – aus Eigeninitiative ! – zu den verschiedenen Suppenküchen gehen und mit den Kindern spielen und lernen, bis diese ihr Essen bekommen. Da es zu schwierig ist, sie in den Suppenküchen mitessen zu lassen, werden sie in dem Coffee-Shop am Businesspark ein einfaches Mittagessen erhalten.

2017 Namcol 12017 Namcol 2  2017 Namcol 32017 NamcolWir wünschen viel Erfolg!

“Proud Nama Footprints” auf dem Weg

chor-fahrt-paesseMorgens um 6:00 trafen sich die zehn Mitglieder des Chores in Hoachanas vor der Arche, um nach Windhoek zu fahren und dort die Pässe zu beantragen. Es kommen (von links):  Yvette, Lychelly, Immanuel, Jolandi, John, Chantel, Adriel, Anna, Jeremias, Dixon

Sie freuen sich schon auf die Deutschland-Tour im kommenden Jahr!

Konzerttermine:

Datum Konzert – Ort Adresse Zeit
Fr. 19.05. Klingenberg Evang. Trinitatiskirche, Jahnstr. 2  19:00
So. 21.05. Aschaffenburg Christuskirche, Pfaffengasse 13  18:00
Di. 23.05. Berlin Rudolf Steiner Schule Dahlem, Auf dem Grat 3 19:30
24.-28.05. Berlin Aktive Teilnahme beim Deutschen Evang. Kirchentag Teilnehmer Nr: MC402953
Mo. 29.05. Neuenbürg (mit Chor) Evang. Kirche, Pfarrstraße 19:00
Di. 30.05. Pforzheim Evang. Thomaskirche, Karl Bührer Str. 5 19:00
Fr. 2.6. Winnenden (mit Chor)  Evang. Schlosskirche Winnenden 19:00
So. 4.6. Kempten Evang. Kirche St. Mang, Matinee  11.30
Mi. 7.6. Datteln Evang. Friedenskirche, Provincialstrasse 14-16 19:00
Do. 8.6. Recklinghausen Evang. Kirche, Gemeindezentrum, Nordseestr. 104 19:00
So.11.6. Oelde Kath. Kirche St. Joseph, Wibbelstraße 18:00
Di. 13.6. Oldenburg (mit Chor) Evang. Kirche St. Ansgar, Edewechter Landstr. 23 19:30

HCF-Fußballturnier – Danke DFB!

Nach dem “HCF-Fun-Marathon” mit mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir ein “HCF-Fußballturnier” veranstaltet. Mit großer Begeisterung haben vier Mannschaften die Ortsmeisterschaft ausgetragen. Bei 35°C im Schatten konnte man die Spieler manchmal kaum sehen, weil sie in einer Staubwolke verschwunden waren – eshat seit Monaten keinen Tropfen geregnet.fussball-1Der Pokal,den die Sieger überreicht bekamen, ist eher klein ausgefallen 😉 aber die Freude über den Sieg war groß!

fussball-2 Noch größer war die Freude, als dann auch die vom DFB gespendeten Trikots verteilt wurden!

dfb-4dfb-5a

 

 

Rundbrief September 2016

immanuel-kauena2Endlich finde ich die Zeit, von Namibia und Hoachanas zu erzählen – nachdem ich nun schon vier Wochen vor Ort bin! Es war einfach zu viel zu organisieren und ich musste mich auch erst wieder an die Höhe (1200 m) und die Hitze – tagsüber oft schon 30°C, nachts aber noch angenehm kühl – gewöhnen. Bis gestern war fast nie auch nur das kleinste Wölkchen am tiefblauen Himmel zu sehen. Das Land ist furchtbar trocken und Mensch und Tier sehnen sich nach Regen. Gestern waren wir alle voller Hoffnung: Es gab eine dunkle Wolke und man konnte den Regen riechen! Vielleicht hat es ja irgendwo geregnet – leider nicht bei uns. Dafür wehte heute den ganzen Tag ein heftiger Wind, der bei dem staubtrockenen Boden eigentlich ein ständiger Sandsturm war. Manchmal konnte man nur 100m weit sehen. Hoachanas schien weitgehend ausgestorben, weil sich alle in Häusern aufgehalten haben.

Als Mitglied des Hauptvorstandes der Deutsch-Namibischen-Gesellschaft habe ich an den zwei Tagen der Vorstandsreise durch Namibia, an denen die Delegation in Windhoek tagte, teilgenommen. Höhepunkt war zweifellos der Empfang zum Tag der deutschen Einheit in der Residenz des deutschen Botschafters Schlaga.

Eindrücke einer Patin

Karina Kussius – Patin einer Highschool-Schülerin – hat den HCF für zehn Tage vor Ort unterstützt und ihre Eindrücke aufgeschrieben:

“Ich reise für mein Leben gerne und habe schon das ein oder andere Land besuchen können. Diesmal sollte es eine Deutschlandtour sein. Geht doch nicht, dass ich in Neuseeland jeden zweiten Ort kenne und noch nie im Ruhrpott war. Aber, wie heißt es so schön: „Live happens while you are making other plans“.

Ich unterstütze seit diesem Jahr eine HCF High-School-Schülerin und Angelika Gleich schlug mir bei einem Telefonat vor: „Komm doch einfach mit nach Hoachanas“! (Als ob sie geahnt hätte, dass dieser einfache Satz reicht, mich mit dem Namibia- bzw. Hoachanasvirus zu infizieren.)

Anfang September war es dann so weit. Wir haben uns in Windhoek getroffen und sind zusammen nach Hoachanas gefahren.

First Stopp: Arche

karina-arche-1

Weitere 10 Trockentoiletten fertiggestellt

Dank der großzügigen Spende des Bitterwasser-Aktionärs Ralf Bürklin konnten weitere 10 Trockentoiletten fertiggestellt werden! Damit sind jetzt 35 in Betrieb. Weitere 15 sind bereits bestellt. Wenn man davon ausgeht, dass im Durchschnitt 10 Menschen diese Toiletten benutzen, kann man ausrechnen, dass das eine große Verbesserung für die Menschen in Hoachanas ist! Danke Ralph!

dry-toiletSo sehen die neuen Toiletten aus

dry-toilet-1Noch unverputzt. Man kann sehen, dass John und seine “JSA-Builders” ihr Handwerk immer besser verstehen.

dry-toilet-2Hier erkennt man das System: Unter der Toilette steht ein Behälter, in den die Exkremente fallen und durch die Hitze in dem Hohlraum trocknen. Das hohe schwarze Rohr sorgt dafür, dass die Abluft nach oben steigt. Der Inhalt der Behälter kann – nachdem er für zwei Jahre vergraben wurde – als Dünger verwendet werden.

dry-toilet-3Der Bau der Trockentoiletten gibt bei “JSA-Builders” fest angestellten jungen Männern Arbeit

dry-toilet-4John ist mit Recht stolz auf seine Leistung und freut sich, dass es weitergeht!

Matratzen für unsere Archekinder

In Namibia ist Winter. Das bedeutet, dass es nachts kalt wird, manchmal mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Unsere “Archekinder”, also die Waisenkinder, die nach der Schule die Kindertagesstätte des HCF besuchen, schlafen aber zuhause nur auf einer dünnen Decke auf dem Sandboden oder Zementboden.

Mit Extraspenden konnten wir Matratzen kaufen, die sie mit nach Hause nehmen durften. Die Freude war groß – vielen Dank!

M 2M 3M 5

28. 05. Neue Toilettenartikel für die Highschoolkinder

Die Ferien zwischen dem ersten und zweiten Trimester sind vorbei. Am Montag werden die Jugendlichen aus Hoachanas, die in Rehoboth, Mariental, Aranos oder Gibeon die Highschool besuchen dürfen, wieder an ihre Schulen gefahren.

In der vergangenen Woche haben Gretha und Franziskus, unterstützt von einigen freiwilligen Helfern, viele Plastiktüten mit den üblichen Toilettenartikeln gefüllt. Die Patenkinder, die die Highschools besuchen, haben sie schon am Samstag erhalten. Sie freuen sich sichtlich!

Highschool toiletriesVorne links, Mrs. Purity Gako, Schwester an der Klinik in Hoachanas. Sie motivierte die Schülerinnen und Schüler, sich auf die Schule zu konzentrieren. Knieend Mr. Franziskus Katjipu und Mrs. Gretha Kamure, die Verantwortlichen vor Ort für die Projekte des HCF. Dahinter einige der Highschool-Patenkinder. Sie sagen “Danke”

Eine Woche freiwilliger Schulunterricht während der Ferien!

Die Idee kam aus der Lehrerschaft der P.J. Tsaitsaib-Schule: “Wir wollen eine Woche unserer Ferien opfern und für die Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse Unterricht abhalten!” Mr. Topnaar, der Schulleiter stimmte zu und auch alle Eltern und Schüler! Gleich am ersten Ferientag zogen alle ins Hostel, dem Schülerheim, um rund um die Uhr zusammen zu sein. Vormittags und nachmittags gingen sie zum Unterricht in die Schule.

Diese großartige Idee hat der Hoachanas-Children-Fund natürlich unterstützt. Wir finanzierten einen Teil des Essens für die ehrgeizigen Schülerinnen und Schüler mit ihren tollen Lehrern! Alle wollen wieder den 1. Platz in der Hardap-Region und einen noch besseren Platz aller Schulen in Namibia! Wir wünschen viel Erfolg!

10 holiday classes study

Vormittags und nachmittags: eifriges Lernen in den Klassenzimmern der P.J. Tsaitsaib-Schule

10 holiday classes 1

Sie wollen nicht nur bestehen: Sie wollen mit vielen Punkten bestehen!

10 holiday classes snack

Hier gibt es einen Nachmittagssnack – gesponsored vom HCF

10 holiday break boys

Kurze Pause, gleich geht das Lernen weiter!